Mitteilungen der Ortsgemeinde Dahlheim - Ortsgemeinde Dahlheim

Ortsgemeinde
Dahlheim
Ortsgemeinde Dahlheim
Ortsgemeinde Dahlheim
Ortsgemeinde
Dahlheim
Direkt zum Seiteninhalt

1. Änderung der Friedhofssatzung der Ortsgemeinde Dahlheim vom 07.12.2020


Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Dahlheim hat in seiner Sitzung aufgrund des § 24 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBI. S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22.12.2015 (GVBl. S. 477) und der §§ 1, 7 u. 8 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) vom 20.06.1995 (GVBI. S. 175), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22.12.2015 (GVBl. S. 472) folgende Änderungssatzung beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:

Artikel 1
Die Friedhofssatzung der Ortsgemeinde Dahlheim wird wie folgt geändert:

§ 12 - Allgemeines, Arten der Grabstätten:
Absatz 1, Buchstabe d) wird wie folgt neu gefasst:
d) Rasengrabstätten:
1) Rasengrabstätten für Erdbestattungen
2) Urnenrasengrabstätten

§ 17 - Allgemeine Gestaltungsvorschriften:
Absatz 2, Buchstabe b) wird wie folgt neu gefasst:
b) Auf Rasengräbern für Erdbestattungen sind abschließend mit der Kopfseite der Grabstätte Grabmale und bodengleich angeordnete Grabplatten zugelassen. Grabmale auf Rasenerdgräbern sind mit einer mindestens 10 cm breiten Mähkante aus Naturstein zu versehen, die niveaugleich mit der angrenzenden Rasenfläche einzubauen ist. Dies gilt auch für Grabplatten auf Rasenerdgräbern, sofern nicht eine entsprechende Fläche der Grabplatten als Mähkante von aufstehenden Einrichtungen für Mäharbeiten freigehalten wird. Die Bodenabdeckung durch eine Grabplatte ist in den Abmaßen von 70 cm Breite x 50 cm Länge bzw. durch eine Grabplatte mit aufgesetztem Grabmal in den Abmaßen von 70 cm Breite x 70 cm Länge einschließlich Mähkante zulässig. Ein Grabmal ist bis zu einer Höhe von 70 cm zulässig.
Die Grabplatte für Urnenrasengrabstätten muss die Inschrift: Vorname, Nachname, Geburts- und Sterbedatum enthalten. Die eingefräste Schrift ist über die Breite der Grabplatte anzubringen. Weitere Gestaltungen wie z.B. Blumen, Grablampen, Grabmale, Einfassungen, Bepflanzungen sind nicht zulässig. Nach der Bestattungsfeier können jedoch Kränze, Blumenschalen, etc. niedergelegt werden. Die Ortsgemeinde kann zwei Wochen nach der Beisetzung die niedergelegten Kränze, Blumenschalen etc. entfernen.
Für Grabplatten auf Rasenerdgräbern gilt dies entsprechend jedoch ist hier die Errichtung eines Grabmal mit Gestaltung gemäß § 17 Abs. (2) Buchstabe b) zulässig.
22/1/2021

Aus der Gemeinderatssitzung am 07.12.2020


Am 07.12.2020 fand die 11. Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde in der neuen Wahlperiode statt.

Folgende Punkte standen auf der Tagesordnung und wurden beschlossen:

1. Übertragung von Aufgaben des Gemeinderates auf den Ortsbürgermeister; Neuregelung für das Verfahren bei Nichtausübung des Vorkaufsrechts gemäß § 24 BauGB.

Die gesetzliche Grundlage für die Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts ist §24 BauGB. Hieraus geht hervor, unter welchen Voraussetzungen eine Gemeinde ein Vorkaufsrecht ausüben kann. Über die Ausübung/Nichtausübung des Vorkaufrechts ist gemäß §28 Abs. 2 BauGB binnen zwei Monaten nach Eingang des Antrages bei der Verbandsgemeinde zu entscheiden.

Das praktizierte Verfahren ist mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden. Deshalb soll nun ein einheitliches Verfahren in allen Gemeinden herbeigeführt werden und die Entscheidung über die Nichtausübung des Vorkaufrechts an den Orts-/Stadtbürgermeister bzw. die Orts-/Stadtbürgermeisterin übertragen werden.

Die Ausübung des Vorkaufsrechts bedarf weiterhin der Beschlussfassung im Rat.

Beschluss: Die Entscheidung über den Verzicht der Ausübung des Vorkaufsrechtsund die Abgabe der Erklärung über die Nichtausübung des Vorkaufsrechts wird auf den Ortsbürgermeister übertragen. Zudem wird der Rat vorab, bei rechtlich möglichem Vorkaufsrecht, digital informiert und hat die Möglichkeit in den darauffolgenden 3 Tagen eine Rückmeldung an den Ortsbürgermeister abzugeben. Die Ausübung des Vorkaufsrechts bedarf weiterhin der Beschlussfassung im Rat.

Der Beschluss erfolgte einstimmig.
8/1/2021

Friedenskreuz erleuchtet in weihnachtlichem Glanz


Als Mahnmal für den Frieden steht das Deuerberger Kreuz an exponierter Stelle hoch über der Gemeinde. Als das Kreuz Anfang der 1950er Jahre unter schwierigen Bedingungen errichtet wurde wählte man bewusst den markanten Aufstellungsort, der von vielen Stellen des Dorfes aus zu sehen war und so die Bürger immer wieder erinnern und mahnen sollte, für den Frieden weltweit einzutreten.

Wie bereits im vergangenen Jahr erstrahlt das Kreuz nun weithin sichtbar in weihnachtlichem Lichterglanz. Als Ausdruck christlichen Glaubens und Inspiration für ein friedvolles Miteinander thront es schützend über unserer Gemeinde.
Frohe Weihnachten!
Marco Jost, Ortsbürgermeister
25/12/2020

Dahlheimer Adventverlosung ein großer Erfolg


10.300 Euro für soziale Zwecke erzielt

Der 31. Dahlheimer Adventbasar muss ausfallen - das ergab das Treffen der Standbetreiber Anfang Oktober 2020.
Eine richtige Entscheidung, die schweren Herzens getroffen werden musste, wie sich später herausstellte. Doch ganz ohne das jährliche Engagement für die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. und die Christiane-Herzog Schule für körperbehinderte Kinder in Engers sollte es in Dahlheim nicht bleiben.

Die Idee einer kontaktarmen Verlosungsaktion zugunsten der beiden Institutionen wurde durchdacht, für machbar befunden und umgesetzt.
Das Ergebnis steht jetzt fest: 10.300 Euro können noch vor Weihnachten gespendet werden.

Dank der großartigen Bereitschaft vieler Menschen aus Nah und Fern wurden 7.120 Lose verkauft. Weitere 3180 Euro zahlten Vereine, Privatpersonen und die Naspa auf das Spendenkonto ein.

Verlost wurden 328 Preise, gespendet vom Einzelhandel, Selbständigen, Gastronomiebetrieben und Privatpersonen.

Das Orga-Team, bestehend aus Kathrin Friesenhahn, Christina Schneider, Sabine Schneider und Waltraud Schlegel, ist überwältigt von dieser tollen Beteiligung der Menschen aus der Region und möchte ein großes Dankeschön an alle Spender und Helfer ausdrücken.

Es bleibt die Hoffnung und der Optimismus, im Jahr 2021 wieder einen gelungenen Adventbasar in der Jakobstraße erleben zu dürfen.

Ein großer Dank gilt dem ORGA Team für Ihr tolles Engagement, ohne dies wäre es nicht möglich gewesen.

Marco Jost, Ortsbürgermeister
25/12/2020

Aus der Gemeinderatsitzung am 28.08.2020


Am 28.08.2020 fand die neunte Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde in der neuen Wahlperiode statt. Diesmal aufgrund der Einhaltung der geltenden Abstandsregeln und Hygienevorgaben wieder in der Gemeindehalle Dahlheim.

Folgende Punkte standen auf der Tagesordnung und wurden beschlossen:
1. Verpflichtung von Ratsmitgliedern
Nach der Mandatsniederlegung von Lars Gemmer und Wilhelm Schmitz wurden Michel Schmidt und Lennart Jost als neue Ratsmitglieder für den Gemeinderat der Ortsgemeinde Dahlheim verpflichtet.
2. Nachwahl von Ausschussmitgliedern
Jannik Damrau und Michel Schmidt werden jeweils als Vertreter von Lukas Kern und Peter Breitenbach in den Ausschuss für Jugend, Kultur und Bildung gewählt.
Martin Nengel wird als Mitglied in den Rechnungsprüfungsausschuss gewählt.
Lennart Jost wird als Mitglied in den Bau-, Liegenschafts-, Dorferneuerungs- und Umweltausschuss gewählt.
Michel Schmidt wird als Stellvertreter für das Mitglied Andreas Bröder in den Kindergartenzweckverband gewählt.
Die Beschlüsse erfolgten jeweils einstimmig.

3. Beschlüsse zur BUGA 2029 auf Ebene der Mitgleidskommunen des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal
Der Ortsbürgermeister informiert die Mitglieder ausführlich über die BUGA 2029 auf Ebene der Mitgliedskommunen des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal. Im Grunde steht hierbei das Finanzierungskonzept im Vordergrund der Thematik. Bei einem Gesamtbudget 108 Mio. Euro ist eine Beteiligung der Kommunen Mitglieder von 14,4 Mio. Euro vorgesehen. Für die Verbandsgemeinde Loreley bedeutet dies einen Anteil von 29.159,63 Euro Jahr für 35 Jahre. Der Anteil wird aus dem Haushalt der Verbandsgemeinde finanziert. Der Ortsgemeinde Dahlheim entstehen daher auch keine direkten Kosten.

Der Gemeinderat beschließt, den Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Dahlheim zu ermächtigen, dem folgenden Beschluss der Verbandsversammlung zuzustimmen:
8/9/2020

Nutzung der Gemeindehalle


Die Gemeindehalle ist unter Einhaltung der Corona Bekämpfungsverordnung als Sport- und Versammlungsstätte für den Publikumsverkehr geöffnet.
In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Rhein Lahn Kreises hat sich gezeigt, dass unsere Gemeindehalle die erforderlichen Vorgaben erfüllt. Das Umwelt Bundesamt fasst seine Vorgabe vom 12.08.2020 bereits in der Überschrift klar zusammen: ”Das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 in Innenräumen lässt sich durch geeignete Lüftungsmaßnahmen reduzieren.”
Durch Umstellung der vorhanden Lüftungsanlage in der Gemeindehalle auf Zu- und Abluft ist der erforderliche Luftwechsel mehr als erfüllt.
Als verlässlicher Parameter für einen ausreichenden Luftwechsel dient zudem die Messung des Kohlendioxid (CO2)-Gehaltes der Raumluft. Eine CO2 Konzentration von unter 1.000 ppm (0,1 Vol-%) zeigt unter normalen Bedingungen einen hygienisch ausreichenden Luftwechsel an. Um bei Belegung eine überhöhte Kohlendioxidkonzentration auszuschließen wurde in der Halle neben dem Regieraum, für den Benutzer einzusehen,eine CO2 Messstelle mit Anzeige der aktuellen Werte angebracht. Damit erreichen wir eine Innenraumluftqualität annähernd der Außenluft. Gerade für die uns bevorstehenden kälteren Monate ist dies eine wichtige Entscheidungsgrundlage gerade für Vereine und die Schule zur Nutzung der Halle.
Marco Jost, Ortsbürgermeister
8/9/2020

Baumaßnahmen Friedhof


Neugestaltung des Grabfeldes abgeschlossen
Nach wochenlangen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen ist die Baumaßnahme der Neuanlegung der zukünftigen Grabstätte der Urnen Reihengräber und die Neugestaltung der Grabstätte der Urnen unter dem Baum fertiggestellt. Einen herzlichen Dank an alle Helfer für ihr Engagement.

Nachdem die Einsaat erfolgte wurden die vorrübergehend entfernten Grabsteine von Werner Bröder wieder an ihren Platz auf dem neu entstandenen Plateau verlegt. Das der barrierefrei Zugang auch hält, was er verspricht, davon überzeugte sich Willibald Schmidt mit seinem neuen Scooter und fand zugleich noch ein paar lobende Worte der Anerkennung an die Helfer für ihre gelungene Arbeit.

Marco Jost, Ortsbürgermeister
25/8/2020

Erlös der Jubiläumsveranstaltung des 180. Jahrestages der Kirchweihe fliesen in Projekt der Schutzhütte


Am 25. Juli feierten wir den 180. Jahrestages der Kirchweihe unserer St. Jakobuskirche. Aus gegebenen Anlass unter freiem Himmel bei herrlichem Sonnenschein auf der Festwiese neben unsrer Grundschule.

Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger waren als Helfer zum Auf- und Abbau oder am Abend während der Veranstaltung im Einsatz. Die zahlreich erschienen Gäste waren sich darüber einig, dass es eine sehr gelungene und gut organisierte Veranstaltung war.
Das Veranstaltungskollektiv Dahlheim unterstützte die Ortsgemeinde in der Organisation und führte auch die Kasse. Gemeinsam haben wir uns nun entschlossen, den Erlös aus der Veranstaltung zur Verbesserung der Infrastruktur der Schutzhütte einzusetzen.
4/8/2020

Jubiläumsveranstaltung des 180. Jahrestages der Kirchweihe in Dahlheim


Im Rahmen der gegebenen Umstände konnte vergangenen Samstag das Jubiläum des 18. Jahrestages der Kirchweihe gefeiert werden. Das, gemeinsam mit den Ordnungsbehörden erarbeitete Hygienekonzept, welches durch Maßnahmen des Veranstalters über die verlangten Anforderungen hinaus ergänzt wurde, hat sich als tragfähig und umsetzbar erwiesen.

Der Beginn des Festes bildete ein feierlich gestalteter Gottesdienst unter Leitung von Pater Desiderius aus dem Kloster Kamp Bornhofen auf der weitläufigen Festwiese, von der aus im Hintergrund die Jakobuskirche im Blick stand. Im Anschluss erfolgte ein Empfang durch die Ortsgemeinde, bei herrlichem Sonnenschein. Die ebenfalls eingeladenen Gastredner, der Landrat des Rheinlahn-Kreises Frank Puchtler und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Mike Weiland, brachten in Ihrem Grußwort die Bedeutung der Veranstaltung als Symbol der ersten Schritte hin zu einer verantwortungsbewussten Normalität in der schwierigen Zeit zum Ausdruck.

Nach einem darauf folgenden Fest der Blasmusik, gab die Band Cash Pool am Abend einen überraschenden live Auftritt. Die zahlreich erschienen Gäste waren sich darüber einig, dass es eine sehr gelungene und gut organisierte Veranstaltung war. An dieser Stelle einen rechtherzlichen Dank an alle Gäste für das disziplinierte und verantwortungsvolle Miteinander an diesem Tage. Ebenso gilt besonderer Dank allen Helfern, insbesondere dem Veranstaltungskollektiv Dahlheim und dem Gemeinderat, ohne die das Fest so nicht möglich gewesen wäre.

Marco Jost, Ortsbürgermeister
28/7/2020

Kirmesbaum steht


Als besonderes Symbol und als Zeichen der Weiterführung der Tradition der Kirmes, wurde am Freitag den 24.07. der Kirmesbaum vor der Festwiese an der Gemeindehalle aufgestellt. Besonderen Dank an alle Musiker die den feierlichen Umzug durch die Gemeinde mit traditionellen Liedern und Marschmusik begleiteten. Viele Bürger zollten ihre Zustimmung durch hissen der Gemeindefahne und unterstützten die Aktion aus den Fenstern und den Straßenrändern aus. Unter der unumstrittenen fachlichen Leitung von Oberkirmesbaumsteller Daniel Bröder stellten die Helfer in gewohnter, routinierter Art den Kirmesbaum an seinen Platz. Trotz gegebener Umstände konnte so die Kirmestradition für ein weiteres Jahr gewahrt werden.

Marco Jost, Ortsbürgermeister
28/7/2020
Ortsgemeinde Dahlheim
Rathausstraße 7
56348 Dahlheim

Tel. .06771 / 8345
Email: buergermeister@dahlheim-rlp.de
Ortsgemeinde Dahlheim
Rathausstraße 7
56348 Dahlheim

Tel. .06771 / 8345
Email: buergermeister@dahlheim-rlp.de
Unser Kanal auf
Unser Kanal auf
Ortsgemeinde Dahlheim
Rathausstraße 7
56348 Dahlheim

Tel. .06771 / 8345
Email: buergermeister@dahlheim-rlp.de
Unser Kanal auf
Ortsgemeinde Dahlheim
Rathausstraße 7
56348 Dahlheim

Tel. .06771 / 8345
Email: buergermeister@dahlheim-rlp.de
Unser Kanal auf
Zurück zum Seiteninhalt